Schleswig-Holsteinische Landesforsten

»Wald für mehr« lautet das Motto der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF). Sie betreuen knapp ein Drittel der 155.000 Hektar großen Waldfläche in Schleswig-Holstein. Der Hauptsitz der FSC® (C010535)- und PEFC-zertifizierten Anstalt öffentlichen Rechts ist in Neumünster. Von dieser Schnittstelle aus werden die unterschiedlichen Geschäftsfelder koordiniert. Die Kerngeschäfte der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten sind Waldbau und Neuwaldbildung, Holzverkauf, Jagd und Wildvermarktung, Ausbildung, Waldpädagogik und Naturschutz. Die Revierleiter der 30 Förstereien sind Ansprechpartner vor Ort. Zu den Landesforsten gehören der »ErlebnisWald Trappenkamp«, zwei Jugendwaldheime sowie das Tochterunternehmen »Schleswig-Holsteinische Landesforsten Service GmbH«.

Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten als Flächeneigentümerin im direkten Umfeld der Grünbrücke über die A 21 bei Negernbötel haben es sich im Projekt zur Aufgabe gemacht, den Zielarten den Weg zur und über die Grünbrücke zu erleichtern. Diese Maßnahmen zur Verbesserung der Ausbreitungsmöglichkeiten der Zielarten wurden zusammen mit der Universität Kiel und der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein entwickelt und geplant. Dabei war die Herausforderung, mit nachhaltig wirksamen Maßnahmen den Offenlandarten genauso gerecht zu werden wie den Wald-und Gewässerarten.

Das besondere am Projekt Holsteiner Lebensraumkorridore ist die enge Zusammenarbeit von unterschiedlichen Fachleuten. Durch ergiebige Diskussionen konnte so der bestmögliche Weg zwischen Theorie und Machbarkeit gefunden werden. Wir warten mit Spannung auf die Ergebnisse der Universität Kiel, mit denen wir die Übertragung der effektivsten Vorgehensweisen auf andere Regionen prüfen werden.

Kontakt
Schleswig-Holsteinische Landesforsten (SHLF)
Memellandstraße 15
24537 Neumünster

Fachfragen:
Christiane Herty (Opens window for sending emailE-Mail)
Tel.: 0 43 21 / 55 92 137

Ulrik Steffen (Opens window for sending emailE-Mail)
Tel.: 0 43 21 / 55 92 131

Öffentlichkeitsarbeit:
Nadine Neuburg (Opens window for sending emailE-Mail)
Tel.: 0 43 21 / 55 92 105